Suchfunktion

Rechtsantragstelle

Die Rechtsantragstelle beim Amtsgericht ist keine Rechtsberatungsstelle. Sie werden nur darüber informiert, welche rechtlichen Schritte es gibt. Außerdem hilft Ihnen der Rechtspfleger bei der schriftlichen Formulierung gerichtlicher Anträge, soweit kein Anwaltszwang besteht, und beim Ausfüllen gerichtlicher Formulare (z.B. Anträge auf Erlass eines Mahnbescheides).

Sie werden nicht über die Erfolgsaussichten rechtlicher Schritte beraten. Dafür sind die Anwälte zuständig. Für ein Beratungsgespräch beim Anwalt kann allerdings eventuell Beratungshilfe in Anspruch genommen werden. Beratungshilfe kann sowohl beim Amtsgericht als auch direkt beim Anwalt beantragt werden.

Die Rechtsantragstelle hat folgende Öffnungszeiten:

Zwangsvollstreckungssachen (z. B. Räumungsschutz, Änderung von Kontenpfändungen):
Montag bis Freitag: 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr

Bitte in Zimmer 101 (Frau Hybl, Frau Jauß) melden.

Andere Anträge (z. B. Klageerwiderungen, einstweiliger Rechtsschutz, Aufgebotsverfahren, Sorgerecht) sowie Erteilung von Beratungshilfescheinen (mündliche Anträge):
Montag und Mittwoch jeweils von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr

 

Beratungshilfe schriftliche Anträge
Rechtspflegerin: Frau Lude, 3. OG Zimmer 311, Telefon: 07022/9225-178

Hinterlegungen
Rechtspfleger: Frau Tichy, 4. OG Zimmer 414, Telefon: 07022/9225-152

Fußleiste